Home

2 Ausbildungsplätze Elektroniker (m/w/d) für Maschinen und Antriebstechnik in Moers

späterer Einsatz als Elektromaschinenbauer(in) im Bereich Windkrafttechnik, Bahntechnik,  Industrie/Energie
 > Stellenbeschreibung

 

Deine Ausbildung zum Elektroniker(in) für Maschinen und Antriebstechnik (Elektromaschinenbauer) umfasst im Wesentlichen:

  • Eine elektrotechnische Grundausbildung
  • Eine mechanische Grundausbildung (Drehen, Fräsen, Bohren, Schweißen u.a.)
  • Demontage, Montage und Inbetriebnahme von elektrischen Antrieben
    (Motore, Generatoren, Umformer u.a.)
  • Instandsetzung von elektrischen Maschinen und Antriebssystemen, inkl. Neuwicklung
  • Erstellen, Ändern und Überwachen von Programmen der Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Suchen und analysieren von Fehlern an elektrischen Maschinen und komplexen Antriebssystemen unter Verwendung modernster Messtechnik, u.a. Schwingungsmessung, Endoskopie, Laserausrichttechnik und diverser elektrischer Messungen
  • Fernüberwachung und Wartung von elektrischen Maschinen und Antriebssystemen
  • Entwerfen von Antriebssystemen

Die von dir zu bearbeitenden elektrischen Maschinen stammen aus den verschiedensten Bereichen, von Bahnmotoren über große Industriemotoren bis hin zu Generatoren von Windkraftanlagen. Dabei werden die Arbeiten zum Teil auch in/ auf den Anlagen durchgeführt. 

Als "fertiger" Elektroniker/-in für Maschinen und Antriebstechnik bist du in der Lage alle anfallenden elektrotechnischen und mechanischen Arbeiten selbst durchzuführen und verfügen über eine qualifizierte und gleichzeitig breite Berufsausbildung mit hervorragenden Entwicklungsmöglichkeiten. Weiterbildungen zum Meister, Techniker oder ein anschließendes Studium sind möglich.

Wir übernehmen alle unsere Auszubildenden bei entsprechenden Leistungen, und prämieren die ersten drei Plätze innerhalb des Ausbildungsbezirks der jeweiligen Ausbildungsjahre mit bis zu 3.000€!

Wir wünschen uns von dir während Ihrer Ausbildung zum Elektroniker(in) für Maschinen und Antriebstechnik (Elektromaschinenbauer) 

  • technisches Interesse und handwerkliches Geschick 
  • einen Realschlussabschluss mit mindestens befriedigenden Noten in den
    technischen / naturwissenschaftlichen Fächern, insbesondere Mathematik und Physik
  • die „alten Werte“ wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Ehrlichkeit
  • ausgeprägte Lern- und Leistungsbereitschaft

Wenn sich die oben beschriebene Ausbildung zum Elektroniker für Maschinen- und antriebstechnik /Elektromaschinenbeuer mit deinen persönlichen Zielen und Neigungen deckt, dann freuen wir uns über deine aussagekräftige Bewerbung.

Um sich gegenseitig besser kennen zu lernen bieten wir Ihnen während der Ferien oder nach Vereinbarung Schnupperpraktika an. Ruf uns einfach an!

Wenn du über die Ausbildung zum Elektroniker/-in für Maschinen und Antriebstechnik / Elektromaschinenbauer mehr wissen willst, klick HIER! 


Wie lange dauert die Ausbildung zum Elektroniker /-in für Maschinen und Antriebstechnik (Elektromaschinenbauer)?

Die Ausbildung zum Elektroniker /-in für Maschinen und Antriebstechnik dauert 3,5 Jahre. Eine Verkürzung der Ausbildungszeit ist unter gewissen Voraussetzungen möglich. Vor dem Ende des zweiten Ausbildungsjahres wird eine Zwischenprüfung abgelegt. Elektroniker/in für Maschinen und Antriebstechnik ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Was ist der Inhalt der Ausbildung zum Elektroniker /-in für Maschinen und Antriebstechnik (Elektromaschinenbauer) ?

• Grundausbildung mechanische Bearbeitung ( Drehen, Fräsen)
• Grundausbildung messen
• Entwerfen von Antriebssystemen
• Montieren und Demontieren elektrischer Maschinen
• Installieren und in Betrieb nehmen von elektrischen Maschinen
• Montieren von Antriebssystemen
• Erstellen, Ändern und Überwachen von Programmen der Steuerungs- und Regelungstechnik
• Suchen und Analysieren von Fehlern an elektrischen Maschinen und komplexen Antriebssystemen
• Instandsetzen von elektrischen Maschinen und Antriebssystemen
• Fernüberwachung und Wartung von elektrischen Maschinen und Antriebssystemen

Wie sieht mein Berufsalltag als zum Elektroniker/-in für Maschinen und Antriebstechnik (Elektromaschinenbauer) später aus?

Elektroniker/ -innen für Maschinen- und Antriebstechnik

  • stellen Wicklungen für elektrische Maschinen her
  • montieren elektrische Maschinen und Antriebssysteme
  • nehmen sie in Betrieb und halten diese in Stand
  • reparieren mechanische Beschädigungen aller Art
  • tauschen Wälz- und Gleitlager aus
  • überarbeiten Schleifringkörper und Kollektoren,
  • wickeln und tränken Anker/Läufer und Ständer
  • sind Elektrofachkräfte im Sinne der Unfallverhütungsvorschriften

Wo arbeite ich zum Elektroniker/-in für Maschinen und Antriebstechnik (Elektromaschinenbauer) später?

Als Elektroniker/ -in für Maschinen- und Antriebstechnik arbeiten Sie in unserem Werk in Moers oder im Rahmen von Service-/Reparatureinsätzen beim Kunden z.B. in Produktionsanlagen, Kraftwerken oder auf Windkraftanlagen. Sie arbeiten meist mit einem Kollegen zusammen.

Wie kann ich mich nach der Ausbildung zum Elektroniker/-in für Maschinen und Antriebstechnik (Elektromaschinenbauer) Ausbildung weiterbilden?

Nach der Ausbildung zum Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik kann man sich u.a. auf die Fachgebiete Starkstromtechnik oder Digitaltechnik spezialisieren oder man macht mit einiger Berufserfahrung nach der Ausbildung zum Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik die Weiterbildung zum Elektromaschinenbaumeister, zum Techniker oder Ausbilder. Dies ist sowohl in Vollzeit oder in Abendschule neben dem Beruf mölglich.